Einhörner entzaubert!

Einhorn

Nach Wochen der intensiven Vorbereitung stand für Dynamo am 27.02. das erste Pflichtspiel nach der Winterpause am Programm. Nach Vorbereitungsspielen gegen Salzachsturm und die Vienna Internationals wurde es gegen die Magic Unicorns in der dritten Runde des DSG-Cups schließlich ernst.

Die in der Meisterschaft in der 1. Klasse um den Aufstieg kämpfenden Unicorns kamen mit einer Portion Motivation in die Gitti, die ihnen die Dynamos jedoch schnell nahmen. Körperbetont wurde von Beginn an gezeigt, dass es in der Container-Arena nichts zu verschenken gibt. Schnell wurde sich auf das Spiel des Gegeners eingestellt, der hauptsächlich über hohe Bälle agierte. Nach Vorne tat man sich erst noch etwas schwer. Das lag nicht zuletzt daran, dass die nominellen Dynamo-Offensivkräfte verletzt, im Urlaub oder beruflich verhindert war. Bezeichnend daher auch, dass das 1:0 durch Alex nach einer Ecke fiel. Der Ball aufs lange Eck wurde noch einmal in die Mitte gebracht, wo Alex in der 26. Minute goldrichtig stand. Die Zeit bis zur Pause nutzte Dynamo, um sich in der Offensive mehr zu finden, jedoch ohne zu wirklich nennenswerten Chance zu kommen.

Früh in der zweiten Halbzeit war Alex dann im Sechzehner schneller am Ball als der gegnerische Tormann, der Alex in der Folge von den Füßen holte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Hannes zum 2:0. In der Folge hätte Dynamo den Sack schon früher zu machen können. Es dauerte aber bis zur 80. Minute bis der Erfolg endgültig gesichert schien. Hannes schickt einen an diesem Tag unermüdlich laufenden Sven die Linie hinunter. Der spielt den Ball perfekt in die Mitte zu Simon und der braucht nur noch einzuschieben. Den magischen Einhörnern, die es selten vor das Dynamo-Tor schafften, muss zugute gehalten werden, dass sie sich bis zum Schluss nicht aufgaben. Allerdings lief mit dem komfortablen Vorsprung der Ball noch sicherer durch die Dynamoreihen, wofür unter anderem eine sehr souverän agierende Verteidigung verantwortlich war. Anstatt also noch einmal in Bedrängnis zu kommen, gelang sogar noch der vierte Treffer. Alex überlief in der 90. Minute die schon etwas müde wirkende Abwehr.

Die Leistung bestätigte nicht nur eine gute Vorbereitung, sondern auch wieder einmal die Breite des blau-weißen Kaders. Trotz einiger Ausfälle lief wieder eine starke Mannschaft auf, die gemeinsam für den Aufstieg ackerte. Die Meisterschaft kann kommen!

Dynamo Donau – Magic Unicorns 4:0 (1:0)
27.02.2016, Container-Arena

Aufstellung: Murat – Stefan T. (44. Moritz), Andi, Bernhard, Flo K. – Sven, Manuel, Dopi (56. Simon), Consti (82. Saeed) – Hannes – Alex
Tore: Alex (26.; 92.), Hannes (51.), Simon (80.)
Gelbe Karten: Dopi (39.), Andi (44.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s